Diana Wesser

Diana Wesser ist bildende Künstlerin und Performerin und arbeitet insbesondere in den Bereich live art und public art. Ihr Studium der Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) schloss sie 2005 als Meisterschülerin ab. Ihre Spaziergänge, partizipativen Projekte und ortsbezogenen Performances untersuchen die Prozesshaftigkeit von Raum und räumlicher Erfahrung, laden zum intensiven Sich-Einlassen auf den jeweiligen Ort und zur Beobachtung der Rhythmen und Routinen ein, nach denen Alltagsräume verhandelt, definiert und produziert werden. In vielen ihrer Arbeiten wird die Architektur zum Co-Autor, Co-Choreograph oder gar zum Hauptdarsteller. Ihr besonderes Interesse gilt der Einbindung des Publikums in den künstlerischen Prozess und dem performativen Forschen.

Gemeinsam mit der englischen Architektin und Theoretikerin Helen Stratford gründete sie 2005 das kollaborative Duo ‚urban (col)laboratory’. Angesiedelt zwischen Performance, Life Art, Architektur und Schreiben verbinden ihre Projekte Performance und Architektur, Theorie und Praxis, Intervention und Vortrag. Seit 2013 ist Diana Wesser künstlerische Leiterin der von ihr mitgegründeten Initiative ‚dynamischer auftrieb’, die sich kritisch mit Arbeitsbedingungen, Corporate Responsibility und Unternehmenskultur befasst.

Mit ihren Arbeiten ist Diana Wesser bei Festivals und Ausstellung im In- und Ausland vertreten, zuletzt unter anderem in Dhaka, Bukarest, Ankara und Mexico City.

www.dianawesser.de
www.dynamischer-auftrieb.de
www.urbancollaboratory.net